Welcher Typ bist du

Du kannst gut mit Kindern umgehen. Denkst dir gern Spiele aus und hast auch ein gutes Allgemeinwissen? Dann ist der Erzieher (m/w) sicher eine gute Wahl. Du musst die Ruhe bewahren, wenn die kleinen Mitbürger Aufmerksamkeit brauchen oder miteinander in Streit geraten. Du bist das Bindeglied zwischen Eltern und Kind. Denn einen Großteil des Tages verbringst du mit den Kindern und kannst so den Eltern Hinweise geben, wenn es Probleme gibt oder über besondere Fähigkeiten berichten.

Hinweis:

Die 2-jährige Ausbildung zum Sozialassistenten ist Bestandteil der 4-jährigen Erzieherausbildung. Der erfolgreiche Abschluss als Sozialassistent nach den ersten beiden Ausbildungsjahren ist Voraussetzung für das Fortsetzen der Erzieherausbildung.
Für Bewerber, die bereits über einen Abschluss als Sozialassistent verfügen, beträgt die Dauer der Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher 2 Jahre.
Seiteneinsteiger (Abiturienten oder Bewerber, die eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung nachweisen), können in das zweite Jahr der Ausbildung zum Sozialassistenten einsteigen. Damit verkürzt sich für diese Schüler die Ausbildungszeit auf insgesamt 3 Jahre (1 Jahr Sozialassistent + 2 Jahre Erzieher).

Voraussetzungen

Du solltest mindestens einen Realschulabschluss oder Abitur mitbringen. Du kannst auch Quereinsteiger mit einem bereits erlernten Beruf oder Studium sein. Bevor du Erzieher werden kannst, brauchst du eine 2-jährige Ausbildung zum Beispiel zum Sozialassistenten, welche du erfolgreich abschließen musst.
Wenn du schon über einen Abschluss als Sozialassistent verfügst, beträgt die Dauer der Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher 2 Jahre.
Wenn du Seiteneinsteiger bist, also bereits über eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung verfügst, kannst du in das zweite Jahr der Ausbildung zum Sozialassistenten einsteigen. Damit verkürzt sich für dich die Ausbildungszeit auf insgesamt 3 Jahre (1 Jahr Sozialassistent + 2 Jahre Erzieher).

Anforderungen

Du hast Nerven wie Drahtseile, großen Spaß und Freude am Umgang mit Kindern. Und du hast Lust darauf mit Kindern spielerisch und kreativ Ideen umzusetzen.

Ausbildungsinhalte
  • Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen analysieren, strukturieren und mitgestalten
  • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven entwickeln
  • Pädagogische Beziehungen gestalten und Gruppenprozesse begleiten
  • Entwicklungs- und Bildungsprozesse anregen und unterstützen
  • Kulturell kreative Kompetenzen weiterentwickeln und mit Medien arbeiten
  • Musikkabinett
  • Eltern und Familien an der sozialpädagogischen Arbeit beteiligen
  • Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung besonderer Lebenssituationen unterstützen
  • Im Team zusammenarbeiten, die Kooperation im Berufsfeld gestalten und an der Unternehmensführung mitwirken
  • Pädagogische Konzeptionen erstellen und Qualitätsentwicklung sichern
  • Berufspraktische Ausbildung: umfasst ein Orientierungspraktikum sowie drei Blockpraktika in verschiedenen Einrichtungen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen

 

Unternehmen die diesen Beruf ausbilden

Dieser Film entstand in enger Zusammenarbeit mit dem DRK Bildungswerk Sachsen in Dresden.

Was machen Erzieher?

Im Fokus eines Erziehers steht die Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Als Erzieher kannst du viele deiner Talente einbringen. Der Beruf ist absolut abwechslungsreich. Zu deinem Arbeitsalltag gehören: Musik machen, Handwerken, Fußball spielen, Sport sowie Theateraufführungen und Ausflüge. Zu deinen weiteren Aufgaben gehört auch, Streit zu schlichten oder zu trösten.

Als Erzieher bist du in der Lage, Kinder und Jugendliche als einzelne Menschen anzusehen, ihr Verhalten zu beobachten und ihre Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und sie durch kleine Aufgaben und Fragen zu fördern. Du bist eine wichtige Person im Leben der Kinder und achtest darauf, wie sie sich fühlen und hilfst ihnen bei ihren Problemen.

Zu deinen Aufgaben gehört aber auch das Dokumentieren und Beurteilen jedes einzelnen Kindes. Du bist zudem Ansprechpartner Nr. 1 für die Eltern.

Erzieher arbeiten in…

  • Kinderkrippen,
  • Kindergärten, Kindertagesstätten und Horte,
  • Kinderheime, Jugendwohnheime,
  • Schulen (insbesondere Ganztagsschulen),
  • Jugendzentren,
  • Erholungs- und Ferienheime,
  • Freizeiteinrichtungen,
  • Aktivspielplätze und Spielmobile,
  • Behinderteneinrichtungen,
  • Familien- und Suchtberatungsstellen sowie
  • Krankenhäuser.

Bewerber sollten…

  • kommunikativ und sprachgewandt sein,
  • Streit schlichten können,
  • Verantwortungsbewusstsein besitzen sowie
  • kreativ sein.

Was ist besonders gut?

  • die vielseitige Tätigkeit,
  • der sichere Job,
  • die sinnvolle Arbeit.

Du kannst gut mit Kindern? Bewirb dich jetzt für eine Ausbildung zum Erzieher

Die Arbeit mit Kindern bringt jeden Tag neue Herausforderungen mit sich. Du solltest daher ein gewisses Maß an Kreativität und Kommunikationsvermögen mitbringen. Für einen Karrierestart in die Arbeit mit Kindern stehen dir viele Möglichkeiten offen. Möchtest du eher mit kleinen Kindern arbeiten, dann starte deine Ausbildung in einer Kinderkrippe oder in einem Kindergarten. Glaubst du, deine Stärken liegen eher im Umgang mit älteren Kindern, könnte die Arbeit als Erzieher in Jugendzentren für dich interessant sein.

Ist es dir wichtig, in deinen Beruf mit Menschen zusammen zu arbeiten, können auch andere Angebote für dich in Frage kommen, z. B. eine Ausbildung zum Altenpfleger. Im Bereich Pflege, Gesundheit und Soziales kannst du dich über dieses und weitere Angebote informieren.

Hast du weitere Fragen? Kein Problem!

Über unser Kontaktformular sind wir für dich jederzeit erreichbar, solltest du Fragen zu den vorgestellten Ausbildungsberufen haben. Wir von Berufe einfach erklärt freuen uns auf deine Fragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen